Entdecke Deine Spiritualität

 

Entdecke die Spiritualität in Dir!

Was bedeutet das denn überhaupt, was ist denn Spiritualität?

Laut Wikipedia:
Spiritualität (von lat. spiritus , Geist, Hauch‘ bzw. spiro , ich atme)
bedeutet im weitesten Sinne Geistigkeit und kann eine auf Geistiges aller Art oder im engeren Sinn auf Geistliches in spezifisch religiösem Sinn ausgerichtete Haltung meinen.
Spiritualität im spezifisch religiösen Sinn steht dann auch immer für die Vorstellung einer geistigen Verbindung zum Transzendenten, dem Jenseits oder der Unendlichkeit.

In unserem Falle wollen wir die Spiritualität mit der Göttlich Geistigen Welt, der anderen Seite, mit dem Jenseits, oder wie immer wir es auch nennen wollen, erkunden, erkennen, es fassbar machen.

Erkunden, das kann sich jeder vorstellen.

Erkennen, das erscheint einigen schon etwas schwieriger.

Es fassbar machen, wie soll denn so etwas gehen, das würde ja bedeuten, es sehen, es spüren, es fühlen?!
Ja genau, das heißt es!

Aber warum verbinden wir sehen immer mit unseren physischen Augen?
Was passiert denn während einer Meditation, siehst du dabei nicht auch etwas?
Du hast im Laufe deines Lebens gelernt, dass nur das real ist, was du mit deinen physischen Augen siehst.
Es wurde dir, mir und vielen anderen so anerzogen.
Was, wenn dir deine Erzieher/Innen gesagt hätten, das auch die Bilder in der Meditation real wären?
Würdest du dann heute auch so skeptisch sein? – Wohl eher nicht –
Sicherlich ist es wichtig zu unterscheiden, was ist Wirklich und was ist Phantasie.
Genau das ist ein sehr wichtiger Aspekt in der Wahrnehmung.

Zu guter Letzt geht es auch um das Fühlen.

Das Fühlen ist das “A & O“ in der spirituellen Wahrnehmung!

Wenn ich etwas sehe, so stellt sich nicht unbedingt das Fühlen ein, wenn ich aber etwas fühle, dann können dazu schnell Bilder kommen, also ich sehe dann auch etwas.
Das heißt, dem Fühlen folgen Bilder und das kann ich auch durch regelmäßiges Üben sehr schnell hinbekommen.

Doch bleiben wir erst einmal beim Wahrnehmen.

Was kann ich alles wahrnehmen? Einfach alles, es fängt in deiner unmittelbaren Umgebung an.

Wie nimmst du die Sitzfläche unter dir war?
Wie nimmst du die Kleidung an dir war?
Wie nimmst du dein Gegenüber war?

Zunächst beginnen wir mit der Erdung. Das ist ganz wichtig, damit du den Bodenkontakt stets fühlst und hast. Dafür ist es wichtig zu atmen, ja richtig, du atmest ja schon, aber entscheidend ist das wie.

Um gut wahrzunehmen, mache das, was du am besten kannst, nämlich das Gucken mit den physischen Augen, nicht mehr. Schließe deine Augen und gib dich ganz deinen anderen Sinnen hin. gut wäre es auch, die Ohren zu schließen.

Wahrnehmung durch Fühlen von verschiedenen Dingen, wie z.B.:
– ein Blatt aus der Natur
– ein Stück Holz
– usw.

Wahrnehmung durch Riechen von verschiedenen Dingen, wie z.B.:
– ein Zweig
– ein Blatt Tee (Pfefferminz)
– usw.

Wahrnehmung durch Hören von verschiedenen Dingen, wie z.B.:
– Klangschale
– Rauschen des Windes
– usw.

Wahrnehmung durch Schmecken von verschiedenen Dingen, wie z.B.:
– ein Blatt aus der Natur
– ein Zweig
– usw.

Warum und wofür denn das alles?
Damit du dir deiner Sinne wieder bewusst wirst!

In diesem Wochenendseminar geht es nicht darum, dass Sie möglichst viel Theorie lernen, Sie müssen vielmehr die Bereitschaft mitbringen sich einzulassen, um zu verstehen.

Wie lange dauert diese Ausbildung / diese Wahrnehmungsschulung?
Das liegt ganz bei jedem selbst, für den einen reicht das Wochenende, für den/die andere wird vielleicht ein weiteres folgen. Mancher wird sich dadurch bewusst, wohin der Weg Ihn / Sie führt…………

Dann das alte Thema ” Bezahlen “, manche sagen Energieausgleich, es darf nicht zu viel sein für Sie, es muss aber auch dem Erlernten entsprechen.
Ich nehme für dieses Wochenende 350,00 Euro.

Beginn ist samstags von 10:00 Uhr bis ca. 15:00~16:00 Uhr und
sonntags ebenfalls von 10:00 Uhr bis ca. 15:00~16:00 Uhr.

Bitte rufen Sie mich einfach an für ein unverbindliches Gespräch, für Fragen die Sie noch haben, für Unklarheiten, oder aber ob dieser Weg für Sie der Richtige ist.
Gemeinsam werden wir das herausfinden.

Rufen Sie mich an:
Telefon: 0251 / 97 42 1005,
oder mailen Sie mir
kontakt@axel-koeppe.de